Team

Bild aus der Praxis Ursula Seiffarth
1988 -1991: Ausbildung zur Krankenschwester
1991 -1993: Tätigkeit als Krankenschwester in der Schweiz
1993 -1997: Studium der Logopädie an der Hogeschool Heerlen in den Niederlanden
1997 -1999: Tätigkeit als Logopädin in einer geriatrischen Klinik
seit 1999: eigene Praxis für Logopädie
U. a. Fortbildungen in folgenden Bereichen:
  • phonologische Aussprachestörungen (bei I. Wagner; T. Jahn; A. Fox)
  • Dysgrammatismus (bei A. Collings; U. Hild; E. Schlag)
  • Stottern (bei H. Prüß; A. Starke; P. Sandrieser und P. Schneider)
  • Auditive Wahrnehmungsstörungen (bei J. Burger-Gardner; D. Heber; S. und U. Minning)
  • Lippen – Kiefer – Gaumenspalten - Fehlbildungen (bei S. Neumann)
  • SEV -Therapie basierend auf der sensorischen Integration (bei S. Renk)
  • Lese - Rechtschreibstörungen
  • Aphasie (bei L. Lutz; C. und K. Schlenck)
  • Sprechapraxie (bei B. Birner-Janusch)
  • Neurologische Schluckstörungen (bei N. Niers)
  • Behandlung von Stimmstörungen nach der Akzentmethode (bei K. Thyme-Frøkjær u. B. Frøkjær-Jensen)
  • Logopädische Therapie bei Kindern mit Hörstörungen – Auditiv verbale Therapie
  • „Late talker“ – Früherkennung und Therapie bei zwei- bis dreijährigen Kindern (bei I. Groos)
  • Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb im Grundschulalter (bei C. Schnitzler)
  • Fortbildung „Sprachreich“, Basiswissen 1, (vom Bundesverband für Logopädie) zum Thema Sprachförderung zur Planung und Durchführung einer Fortbildung für Erzieherinnen
  • Wortfindungsstörungen bei Kindern (bei T. Ulrich)
  • Einführungsseminar „Funktionale Stimmtherapie“ (bei S. Gross-Jansen)
  • Modellorientierte Aphasietherapie – Diagnostik und Therapieableitung mit LEMO
  • Sprachverstehen bei Kindern: Diagnostik und Therapieplanung (C. Schlesinger)
  • Einführung in die Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Einführung in die Orofaziale Regulationstherapie nach Castilio Morales (bei I. Kaulmann-Holletschek)
  • Behandlung von frühkindlichem Stottern nach dem Lidcombe-Programm (bei C.Lattermann)
  • Praxisseminare Prosodie und Wortschatz (nach Zvi Penner)
  • Nicole Engels
    1995-1999: Ausbildung zur Erzieherin an der Hildegardvon-Bingen-Schule in Koblenz
    1999-2002: Erzieherin im JugendhilfezentrumBernardshof in Mayen
    2002-2003: Erzieherin in der städt. Kita Cochem
    2003-2006: Ausbildung zur Logopädin im Marienhof in Koblenz
    2006-2012: Logopädin in der Praxis für Sprachtherapie in Cochem
    seit 2008: Logopädin in der Praxis für Logopädie Seiffarth
    Bild aus der Praxis
    Fortbildungen:
  • Stimm- und Sprachseminar des Landesverbandes der Kehlkopflosen Intensiv-Reha-Seminar nach Laryngektomie
  • 6. Hördialog Koblenz: Hörstörungen und zentral auditive Verarbeitunsstörungen bei Kindern
  • Zentral-auditive Verarbeitunsstörungen (Grundlagen, Diagnostik und Therapie nach N. Lauer)
  • Einführung in die Handhabung des Cochlea Implantats (Bionics) Intensiv-Fortbildung Stottern (H. Prüß)
  • Praxisseminare Prosodie und Grammatik und Wortschatz (nach Zvi Penner)
  • Bild aus der Praxis Jessica Günther
    2003-2006: Ausbildung zur Logopädin an der Schule für Logopädie in Koblenz
    2006-2008: Freie Mitarbeiterin in einer logopädischen Praxis
    2007-März 2014: Angestellte Logopädin in der Praxis Nickel-Jungbluth in Linz am Rhein
    seit November 2013: Angestellte Logopädin in der Praxis für Logopädie Seiffarth
    U. a. Fortbildungen in folgenden Bereichen:
  • Einführung in das Bobath Konzept für Logopäden
  • Stimm- und Sprachseminar des Landesverbandes der Kehlkopflosen Rheinland-Pfalz e. V. und der Schule für Logopädie am katholischen Klinikum Koblenz
  • Intensiv-Reha-Seminar nach Laryngektomie
  • Früherkennung von Hörschäden/Versorgung von resthörigen und tauben Patienten
  • Was tun: Geistig Behinderte in der Sprachtherapie
  • Desensibilisierungsinterventionen und Modifikationstechniken bei stotternden Jugendlichen und Erwachsenen
  • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenzen
  • MODAK-Kommunikative Aphasietherapie
  • Praxisseminar Prosodie ( nach Zvi Penner)